Erfahrungsberichte

„Ich habe mich für die Festen-Methode entschieden, weil ich große Blockaden in meinem Leben hatte: Ich hatte Schwierigkeiten, Entscheidungen zu treffen, mir selbst zu vertrauen und für mich und mit mir selbst zu leben. Außerdem wartete ich ständig auf die Anerkennung und Bestätigung durch Andere. Ich hatte schon eine Psychotherapie hinter mir, deren Fortschritte leider innerhalb der Räumlichkeiten der Praxis blieben, obwohl ich eigentlich etwas Konkretes brauchte. Was mir an der Festen-Methode gefiel, war ihre praktische Seite: Man konfrontiert sich mit der Realität und handelt proaktiv in seinem Alltag.

Dank der Festen-Methode habe ich verstanden, woher ich komme (insbesondere die Auswirkungen der Psycho-Genealogie in meinem Leben), wer ich bin und was ich mir wünsche.

Mir wurde es klar, dass ich durch das Erzählen meiner Wahrheit stärker lebe und mich effektiv vorwärts bewegen kann. Ich habe verstanden, dass die einzigen Grenzen, die man hat, die eigenen sind. Heute wage ich es, meine Meinung zu sagen, mich zu äußern und meine Bedürfnisse vorzutragen.

temoignage methode festenWenn solch tiefgreifende Veränderungen eintreten, ist es wichtig, richtig begleitet zu werden. Celia war immer wohlwollend und hat sich unermüdlich für mich eingesetzt: Sie führt, ohne zu unterdrücken, begleitet, ohne zu urteilen, hilft, ohne dass ich mich schuldig fühle. Sie stellt sich jederzeit zur Verfügung und wenn ich Fragen oder Zweifel habe, versteht es Célia, diese Fragen kontextualisieren und ihr eine Bedeutung geben, die für mich bisher unsichtbar war. Durch ihr aufmerksames Zuhören und ihr Interesse gelingt es ihr, Dinge aus mir herauszuholen, die verschüttet waren, und Elemente zu verbinden, die man für Details hielt. Sie sagt die Sachen, wie sie sind, ruhig aber selbstbewusst. Célia ist zuverlässig, beruhigend und arbeitet mit Gewissen, Respekt und Ruhe. Die perfekte Kombination für einen schwierigen, aber so notwendigen Prozess der Selbsterkenntnis.

Ich kann heute sagen, dass ich dank Celia und der Festen-Methode nun mein eigenes Leben führen kann. Meine Beziehung zum Leben hat sich verändert: Ich wage, ich handle, ich lebe! Ich habe ein Gefühl der Freiheit, das ich noch nie hatte, und niemand wird es mir wegnehmen!“

Lise

„Als Ärztin habe ich die Festenmethode durch Celia kennen lernen dürfen. Ich hatte davon gehört und viele Coachingmethoden davor schon kennen gelernt. So war ich neugierig einen neuen Ansatz zu erfahren.

Die Methode arbeitet an unseren eingefahrenen Wegen, eröffnet neue Perspektiven, erweitert unsere Persönlichkeitsentwicklung und stärkt die emotionale Kompetenz. Außerdem  werden Wege frei für neue Ziele. Es ist eine sehr persönliche, aber effektive Methode, in kurzer Zeit zum eigenen Erfolg zu kommen. Sie hilft dem Einzelnen in seinem Vorankommen.

Celia arbeitet stets kompetent und zielorientiert und zeichnet sich auch durch ihre Empathie und Diskretion aus. Ich kann die Festenmethode sehr empfehlen.“

Anna

„Aus vielen Gründen habe ich entschieden, die Arbeit mit der Festen Methode zu starten.

Zunächst einmal hatte ich schon lange vor dem Festen verschiedene Psychiater oder Therapeuten besucht. Auch wenn das Sprechen mir erlaubte, mir bestimmte Dinge bewusst zu machen und diese zu besser zu verstehen, war ich dennoch mit wiederholenden Mustern und Blockaden konfrontiert: mangelndes Selbstvertrauen und ein sehr geringes Selbstwertgefühl, übertriebene Eifersucht, das Bedürfnis nach Anerkennung und nach Liebe, das Gefühl, Episoden von Angst. Die pychologische Sitzungen und das, was dabei herauskam, blieben meiner Meinung nach wegen mangelnder Tiefe unzureichend. Wie Celia es mir während der Begleitung oft sagte: „Das Leben bringt uns immer, was wir brauchen!“ Und es ist wahr!

Der zweite Grund war dieses Bedürfnis, einige unbewusste Dinge auszugraben, die tief und weit entfernt versteckt waren, insbesondere das Transgenerationale. Die Festen-Methode entsprach meinem Bedürfnis und meiner Notwendigkeit, diese Dinge rauszuholen und zu analysieren.

Außerdem befand ich mich sowohl in meinem persönlichen als auch in meinem beruflichen Leben in einer Sackgasse. Ich musste wieder auf die Beine kommen, den Schwung zurückgewinnen, um (wieder) aufzubauen und damit mich selbst (neu) zu konstruieren.

Die Bertatung mit Celia erlaubte mir, diesen Prozess der Dekonstruktion und der Rekonstruktion zu starten, ein höheres Bewusstsein von Dingen zu gewinnen, die bisher unverständlich oder unerklärlich waren. All diese Arbeit brachte mir konkrete Erklärungen für diese „Parasiten“, die mein Leben auf negative Weise beeinflussten.

Célia war da, um mich zu unterstützen und mir zu helfen, mein Potenzial zu entdecken, um mir die Mittel zu geben, mich vorwärts zu bewegen, und zwar immer mit Freundlichkeit, Ermutigung und Zuhören. Ohne Urteil, immer mit den richtigen Worten. Ihre Arbeit ist sehr rigoros und wird mit klaren Erklärungen und relevanten Werkzeugen begleitet. Zu keinem Zeitpunkt fühlt ich mich verlassen oder infantilisiert. Man spürt wirklich Celias Engagement in ihrem Beruf und mit den Menschen, mit denen sie arbeitet.

Wenn ich zurückblicke, bin ich selber erstaunt, wie weit ich gekommen bin, und wie ich mich in meinem Leben und vor allem in meiner Person entwicklet habe. Ich habe viel über mich selbst gelernt und fühle mich gelassener und selbstbewusster, weniger hin und her gerissen. Ich lerne, mich selbst zu akzeptieren und zu vertrauen, und Celias Bertaung und unsere Zusammenarbeit haben aktiv dazu beigetragen.

Und wie Celia es oft sagt: “ Mut heisst nicht, keine Angst zu haben sondern Angst haben und trotzdem handeln!“

Sarah (Zeichnung von ihr selbst @dearkay)

You can enable/disable content protection from Theme Options and customize this message too.